Das Leben ist kurz, darum schenke es Jesus!

Am 03.10.2020 hat Jesus Daniel (26) zu sich geholt. Ganze 8 Jahre kämpfte er gegen den Krebs und um sein Leben. Er ging durch eine Chemotherapie nach der anderen. Dabei erlebte er immer tiefer die Gemeinschaft mit Jesus. Sein Glaube an Jesus wurde immer stärker. Ein Brief, den er an einen ebenfalls krebskranken Jungen schrieb, bringt sein Gottvertrauen klar zum Ausdruck. Wer Jesus sein Leben gibt, braucht den Tod nicht zu fürchten. Hallelujah!

Folgenden Brief schrieb Daniel an einen ebenfalls krebskranken amerikanischen Buben: 

Hallo Brownson!

Mein Name ist Daniel und ich komme aus Österreich. Ich bekam meine Krebsdiagnose mit 18 Jahren.

Meine Welt in der ich lebte, brach völlig in sich zusammen, ich wusste weder was ich denken noch fühlen sollte. Ich war völlig plan-und hilflos!

Meine ganze Familie ist sehr gläubig und vertraut sehr stark auf die Bibel, Gottes Wort, was ich zu diesem Zeitpunkt nicht von mir behaupten konnte. Auch wenn ich mich im tiefsten Herzen nie ganz von Gott abgewendet hatte, lebte ich nicht nach seinen  Vorstellungen.

Bis mir mein Vater die Frage stellte, wo ich denn hinwolle, denn jetzt stehe ich vor der Wahl, Himmel oder Hölle!

Anfangs konnte und wollte ich darauf nicht antworten, da meine Gedanken auch viel zu zerstreut waren. Doch die Worte ließen mich nicht los. Als ich mir immer öfter die Kernbotschaft von Jesus durch den Kopf gehen ließ, kam immer mehr Frieden über mich.

JEDER DER JESUS CHRISTUS ALS SEINEN ERLÖSER ANNIMMT IST GERETTET UND KOMMT NACH DEM TOD ZU IHM INS PARADIES.

Dort gibt es keine Krankheit, keinen Kummer und keinen Schmerz. Dort gibt es nur Freude, Liebe und vollkommene Zufriedenheit. Und das für immer und ewig!

Plötzlich stand ich vor einer Win-win-Situation! Für mich war dieser Gedanke so befreiend, dass ich mich einfach nur freuen konnte. Egal ob ich sterben oder ob ich noch ein paar Jahre auf der Erde verbringen werde. Denn sollten wir die Welt vorzeitig verlassen, kommen wir auch früher zu unserem Vater im Himmel.

Heute bin ich 26 Jahre und seit über 2 Jahren medizinisch austherapiert, also unheilbar. Aber siehe, ich lebe immer noch. Jesus hat einen Auftrag für jeden einzelnen auf dieser Erde, bis er ihn zu sich holt. Und solange wir leben möchte er uns verwenden und gebrauchen, um seinen guten Plan durch uns umzusetzen.

Ich schenke ihm jeden Tag in der Früh mein ganzes Vertrauen. Ich habe spüren dürfen wie er mich durch jede Therapie getragen hat und auch heute schenkt er mir jeden Tag seine Liebe aufs Neue.

Er gibt uns Stärke und Kraft und wenn wir mal nicht mehr können, dürfen wir uns an seine Schulter lehnen und ihm alle unsere Probleme geben.

Das einzige, was wir machen müssen, ist ihm zu vertrauen, den Rest schenkt er uns aus reiner Gnade!

Ich möchte dich stärken und im Namen unseres Erlösers Jesus segnen. Du bist nicht allein, du hast einen an deiner Seite, der für dich kämpft und schon gewonnen hat! Du darfst das Heil für dich beanspruchen und auf sein Wort vertrauen.

Daniel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Related Posts