Aus dem Schlammloch aufs Paralympics-Podest

Im Alter von sechs Jahren verliert Andreas Onea seinen linken Arm, als seine Familie einen schweren Verkehrsunfall hatte. Heute ist er Moderator, ein erfolgreicher Schwimmer und nimmt an den Paralympics teil. Er erzählt, wie er trotz dieses einschneidenden Erlebnisses den Mut nicht verlor und immer Hoffnung in seinem Leben verspürte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Related Posts